Fortgeschrittene

A.1) Test

advanced-de

    Wie betrachtet das AlpES-Projekt die Rolle der Biodiversität für Ökosystemleistungen?

    1. Als "Habitatleistung" und damit als Ökosystemleistung an sich
    2. Als ein Faktor, der zur Erzeugung von Ökosystemleistungen beiträgt und gleichzeitig ein Ergebnis bestimmter Ökosystemleistungen ist
    3. Als Quelle für andere Ökosystemleistungen

    Warum ist die ökonomische Bewertung von Ökosystemleistungen schwierig?

    1. Die Komplexität der einzelnen Ökosystemleistungen und auch das, was sich bei ihrer Kombination abzeichnet, lässt sich nur schwer in eine ökonomische Bewertung und noch schwerer in eine monetäre Bewertung übersetzen
    2. Weil es unter den Wissenschaftlern keine Einigkeit darüber gibt, was bewertet werden muss
    3. Die ökonomische Bewertung spielt bei der Betrachtung von Ökosystemleistungen keine Rolle

    Warum verwendet das AlpES-Projekt nicht den Begriff "Agrosystemleistungen", wenn es um den Beitrag von nicht-natürlichem Kapital zur Erzeugung von Ökosystemleistungen geht?

    1. Weil dieser Begriff nur die landwirtschaftliche Produktion von Ökosystemleistungen beschreibt
    2. Weil es notwendig wäre, diese Definition auf andere koproduzierte Ökosystemleistungen wie Wälder oder Wasser auszudehnen
    3. Da die Definition von Ökosystemleistungen den Beitrag von nicht-natürlichem Kapital nicht ausschließen kann und es ausreicht, darauf hinzuweisen, wenn dies geschieht

    Warum werden abiotische Leistungen im Rahmen des AlpES-Ansatzes für Ökosystemleistungen berücksichtigt?

    1. Weil sie mit den biotischen Leistungen als Umweltleistungen in Verbindung gebracht werden können
    2. Weil es schwierig ist ihre Beiträge zur Erzeugung von biotischen Ökosystemleistungen zu trennen
    3. Weil abiotische Leistungen die gleiche Rolle bei der Erzeugung von Ökosystemleistungen spielen wie biotische

Richtig!

Falsch! Die richtige Antwort ist die Nummer %s

Sie haben %s1/%s2 richtige Antworten

advanced-de